Datum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on email

Teilen Sie diesen Artikel

  • Kategorien

  • So bereiten Sie Ihre Hausbesichtigung vor

    Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Ein Fahrzeug wird man auf Hochglanz polieren, bevor man es potenziellen Käufern anbietet. Bei einer Immobilie geht es aber um erheblich größere Werte. Deshalb sollte hier zur Besichtigung alles perfekt sein.

    Was kann man als Eigentümer tun, um seine Immobilie am Markt attraktiv zu gestalten?

    Tipps für kleine Verschönerungen – Homstaging selbst gemacht

    Weniger ist mehr

    Vor einer ersten Besichtigung ist es wichtig, sehr persönliche Dinge aus dem Sichtfeld zu räumen. Zu viele „Stehrümchen“  lenken den Blick und schließlich den potentiellen Käufer ab und er wird sich nicht mehr sosehr auf das Wesentliche, nämlich Grundrisskonzept und das damit verbundene Potential der Immobilie konzentrieren.

    Eine liebevolle Atmosphäre schaffen

    Präsentieren Sie Ihre Immobilie immer in perfekt aufgeräumter und ordentlicher Weise. Sie müssen keine neue Einrichtung erwerben, manchmal reichen schon ein paar hübsche neue Deko-Kissen für die Couch und eine kuschelige Decke. Auch schöne und dekorative Kerzen machen Räume heimelig. Duftkerzen haben den Vorteil, dass sie nebenher auch noch für ein einladendes und angenehmes Raumklima sorgen.

    Verteilen Sie Blumen

    Setzen Sie im Wohnzimmer einen schönen Blumenstrauß in Szene. Auch hier gilt: weniger ist mehr; übermäßig bunte Sträuße wirken oft verwirrend. Klare Farben, wie weiß oder einfarbige zarte Rosatöne wirken elegant und ruhig.
     

    Auch kann man sogenannte „Inseln“ schaffen. Im Wohnzimmer wirkt ein heller und neutraler Teppich abgrenzend zum Essbereich bzw. einer offenen Küche. Es ist generell ratsam, ruhige klare Farben zu wählen, da diese Wärme und Geradlinigkeit ausstrahlen. Ein paar wenige Dekoartikel reichen schon aus, um eine gemütliche und einladende Wohnatmosphäre zu schaffen.

    Kleine geschmackvolle Deko-Artikel, wie Kerzen, Vasen oder Pflanzen lassen sich beispielsweise auf einem Tablett zusammenstellen und vermitteln so ein harmonisches Bild.

    Kleiner Aufwand, große Wirkung

    Die Küche ist oft das Herzstück und verdient besondere Behandlung. Am besten verbannt man alles aus der Küche, was nicht gut aussieht. Zum Beispiel bunte Spülmittelflaschen, grellgelbe Spülschwämme oder Spüllappen. Füllen Sie das Spülmittel stattdessen in eine schöne Pumpflasche, ersetzen Sie den Schwamm durch eine klassische Spülbürste. Küchentücher gibt es in schönen Farben und lassen sich so dekorativ arrangieren. 

    Schlafzimmer nicht vergessen

    Ein hübsches Plaid oder eine schlichte Tagesdecke kombiniert mit verschiedenen Kissenanordnungen erinnern an ein elegantes Hotel und lassen sofort ein Wohlfühl-Ambiente entstehen.

    Zahnpasta, Deo & Co.

    Deodorants, Zahnpastatuben usw. lassen sich gut in dekorativen Körben verstauen. Oder einfach in Badezimmerschränken oder Schubläden, soweit vorhanden. Handtücher sollten farblich möglichst zueinander passen und ordentlich gefaltet Ablagen liegen oder auf Handtuchhaltern hängen.

    Scroll to Top