Autor*in: Petra Meul

Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Ein Fahrzeug wird man auf Hochglanz polieren, bevor man es potenziellen Käufern anbietet. Bei einer Immobilie geht es aber um erheblich größere Werte. Deshalb sollte hier zur Besichtigung alles perfekt sein.
Wenn man sich an einen Umbau wagt, dann schreibt man auch ein bisschen Geschichte. Jeder Umbau ist anders und jeder macht seine ganz eigenen unterschiedlichen Erfahrungen. Aber eines haben fast alle Hausbesitzer mit Umbau-Geschichte gemeinsam: Nachher hat man viel zu erzählen.
Der lang ersehnte Lebensmittelpunkt ist endlich gefunden. Wenn es sich hierbei um einen Altbau handelt, welcher noch renovierungsbedarf hat, wird man sich im ersten Schritt um die Modernisierung und Ausstattung kümmern. Da kommt nicht selten der Garten zu kurz. Spätestens im nächsten Frühjahr stellt sich die Frage um die Gartenarchitektur und eine mögliche Erneuerung. Probieren Sie doch einmal etwas ganz Neues aus: Den New-German-Style!
Scroll to Top